Curation of the magazine SPREAD on dance, performance&feminism
Kat Válastur, Ixchel Mendoza Hernández, Jasmin İhraç, Camila Malenchini, Lena Klink

August 2022


https://spread-magazine.com/?fbclid=IwAR2Y3FyZbV9R11jkvYGIYK54t2456bxC1jxLiKf2qaYKQqTg-BsNtnWKRn4

[Bild: spread]

Text for the new edition of MAP - Media | Archive | Performance
http://www.perfomap.de/map12/decolonial-perspectives/constant-changes-silent-witnesses

July 2022



Research on waves and the geophysics of the Ocean
https://www.ifm.uni-hamburg.de/en/education/bachelor.html

ongoing










Tanzhaus NRW/#TakeHeartResidenzen

15.2-15.4.2022


Im Projekt 'ondulations' geht es um die Verbindung meines Interesses an potentiell unendlichen Bewegungen und
dem Themenfeld der Geophysik/Ozeanographie. Wellenbewegungen, Tektonik und Zusammensetzung des
Meeres eröffnen für mich ein neues Themenfeld, das ich theoretisch und künstlerisch erforschen möchte.
Wie lassen sich Wellen physikalisch errechnen, beschreiben und tänzerisch ausformulieren?

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste im Rahmen von Neustart Kultur: #TakeHeart. Realisiert durch das Bündnis internationaler Produktionshäuser, das Netzwerk freier Theater und das flausen+bundesnetzwerk


HAU Hebbel am Ufer/#TakeHeartResidenzen

15.4-15.6.2022


In „océanoson“ geht es um die Auseinandersetzung mit Ozean- und Walgeräuschen und deren spezifischen Aufzeichnungstechniken. Dabei soll zunächst untersucht werden auf welche Weisen diese als künstlerische Inspirationsquelle genutzt wurden und werden. Die Frage sei aber umgekehrt gestellt: Wie muss ein Tanz aussehen, der der Natur etwas zurückgeben kann?

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste im Rahmen von Neustart Kultur: #TakeHeart. Realisiert durch das Bündnis internationaler Produktionshäuser, das Netzwerk freier Theater und das flausen+bundesnetzwerk